COVID-19 auf den Färöer – Aktuelle Informationen

Färöer - wild, authentisch, unberührt & unentdeckt...

COVID-19 auf den Färöer – Aktuelle Informationen

Das neuartige Corona-Virus (COVID-19) hat immer noch einige Reiseeinschränkungen zur Folge.
HIER findest du die neusten Infos über Einschränkungen, welche bei einer Reise auf die Färöer-Inseln für dich gelten könnten [letztes Update dieses Artikels am: 31.05.2021 | Regelungen unverändert seit 19.05.2021].

ACHTUNG!!! Auf Grund des dynamischen Infektionsgeschehens sind bezüglich der Einreisebestimmungen schnelle Änderungen zu erwarten. Wir aktualisieren den Artikel bei Änderungen umgehend. Dennoch können manche Informationen in diesem Beitrag kurzfristig veraltet sein. Informiere dich zusätzlich immer auf den Seiten des Auswärtigen Amtes sowie auf der offiziellen Corona-Info-Website der Färöer-Inseln (englisch).
Touristische Reisen auf die Färöer-Inseln sind derzeit wieder möglich. Mehr Details weiter unten…

Die Einreisereisebestimmungen - Ein Überblick

Die allgemeinen Einreisebestimmungen für die Färöer wurden im Zuge von sinkenden Infektionszahlen in letzter Zeit immer wieder gelockert. Die Färöer-Inseln orientieren sich bei den Einreisebestimmungen stets an den Empfehlungen des „Mutterlandes“ Dänemark, jedoch gibt es regionale Unterschiede in der Umsetzung der Bestimmungen.

Im Folgenden findest du eine Reihe von aktuellen Richtlinien für die Einreise auf die Färöer-Inseln für deutsche Staatsbürger sowie für Bürger aus Österreich und der Schweiz. Für Reisende aus anderen Staaten außerhalb der EU/Schengen-Region können die Regelungen teilweise abweichen.

Bitte lese die Hinweise und Richtlinien sorgfältig durch und kontaktiere uns nach Bedarf bei möglichen Unklarheiten. Die Richtlinien enthalten an einigen Stellen wichtige Weiterleitungen zu anderen externen Quellen (teilweise in englischer Sprache). Durch klicken/tippen auf diese Quellen verlässt du diese Seite und wirst weitergeleitet. Diese offiziellen Quellen sind zumeist sehr wichtig, um deine Reise auf die Färöer sicher zu planen und weitere Informationen über Einreisebedingungen zu erhalten. 

Beachte, dass die Färöer ein selbstverwalteter Teil des Königreichs Dänemark sind. Wenn du also auf die Färöer-Inseln reisen möchtest, reist du faktisch in das Königreich Dänemark ein. Daher empfehlen wir dir, die offiziellen Einreiserichtlinien für Dänemark zu prüfen, bevor ein Besuch auf den Färöer-Inseln geplant wird. Dies gilt auch, wenn du nur auf der Durchreise durch Dänemark bist und die Färöer-Inseln das einzige Ziel deiner Reise sind. Die offiziellen Richtlinien für die Einreise nach Dänemark findest du übrigens HIER oder auf den Seiten des Auswärtigen Amtes
(Angaben aufgrund von kurzfristigen Änderungen ohne Gewähr):

  • Die An- und Einreise (zu rein touristischen Zwecken) ist wieder möglich. Die Regierung der Färöer empfiehlt, sich an alle Hygienemaßnahmen über die gesamte Reisedauer zu halten.

  • Alle Reisenden (geimpft und nicht geimpft) aus der EU/Schengen-Region dürfen ohne Quarantäne und ohne die Angabe eines triftigen Grundes auf die Färöer-Inseln einreisen. Diese Reisenden sind jedoch weiterhin verpflichtet, sich bei der Ankunft auf den Färöer-Inseln gegen Gebühr testen zu lassen.
    Bereits bei einer Einreise (über den Luft-, See- oder Landweg) nach bzw. über Dänemark sollte unabhängig dessen ein negativer Corona-Test vorliegen. Dieser negativer COVID-19-Test (PCR-Test oder Antigentest) darf maximal 48 Stunden vor Einreise vorgenommen worden sein.

  • Die offiziellen Richtlinien für die Einreise nach Dänemark müssen dringend beachtet werden. Derzeit erfolgt eine Einteilung der Herkunftsländer in den Farben gelb, orange und rot. Die Farbkategorien bestimmen, welche Einschränkungen für dich und deine Mitreisenden gelten. Die Farben der einzelnen Länder und Regionen werden wöchentlich überarbeitet und basieren auf objektiven Kriterien und der Gesundheitssituation in den jeweiligen Ländern und Regionen.
    Alle Reisenden (geimpfte, ehemals infizierte und nicht geimpfte) aus gelben Ländern und orangefarbenen EU/Schengen-Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz usw.) dürfen ohne Quarantäne auf die Färöer Inseln einreisen. Prüfe auf coronasmitte.dk die aktuellen Länderklassifizierungen deines Landes!

  • Reisende aus Ländern außerhalb der EU/Schengen-Region müssen einen triftigen Grund für die Einreise haben und müssen außerdem 10 Tage lang in Quarantäne (der Tag der Ankunft zählt hierbei als Tag 0). Bitte informiere dich daher zusätzlich auf coronasmitte.dk über die Themen wie Länderklassifizierungen, was einen berechtigten Einreisegrund darstellt, Tests und Selbstisolierung.

  • PCR-Tests an der Grenze sind für alle Reisenden (auch für geimpfte und bereits infizierte Reisende) bis zum 30. Juni 2021 oder bis auf Weiteres vorgeschrieben.
    Bei der Ankunft am Flughafen Vágar oder bei Abfahrt mit der Fähre Norönna im Hafen von Hirthals in Dänemark muss ein COVID-19-PCR-Test für alle volljährigen Personen sowie Kinder ab dem 12. Lebensjahr verpflichtend durchgeführt werden.
    Kindern unter 12 Jahren wird an der Grenze ein kostenloser PCR-Test angeboten, jedoch ist es für diese Personengruppe nicht verpflichtet, diesen zu absolvieren.

    Die Kosten pro Test/Person betragen bei Anreise mit dem Flugzeug 312 DKK und sind durch den Reisenden selbst zu bezahlen.
    Bei Anreise mit der Fähre beträgt die Testgebühr am Hafen von Hirthals in Dänemark 390 DKK.
    Wichtig: Bei Anreise mit dem Flugzeug ist die Fluggesellschaft für das Kassieren der Testgebühr im Voraus zuständig. Hierfür muss man sich auf der Seite der Fluggesellschaft zusätzlich
    registrieren.

  • Alle Reisenden (auch geimpfte und früher infizierte) sollten in den ersten vier Tagen ihres Aufenthaltes besonders vorsichtig sein, bis diese das negative Testergebnis von der Einreise erhalten haben. Lese HIER mehr über die Selbstisolierung.

  • Sofern man einen längeren Aufenthalt auf den Färöer-Inseln plant, sollte der Corona-Test nach 4 Tagen (kostenfrei) wiederholt werden. Geimpfte Reisende werden ebenfalls gebeten, diesen Test zu absolvieren. Eine Übersicht über die aktuellen öffentlichen Teststationen auf den Färöer findest du in diesem Artikel weiter unten.

  • Kontrolliere, dass du alle deine Reisedokumente und andere wichtige Unterlagen (wie zum Beispiel deinen Impfausweis) stets bei dir hast.

  • Personen, die an COVID-19 erkrankt sind, Symptome von COVID-19 aufweisen oder sich in Quarantäne befinden, dürfen NICHT mit Atlantic Airways über den Luftweg einreisen. Zudem wird diesen Personen die Einreise auf die Färöer-Inseln untersagt bzw. seitens der Behörden eine mehrtägige Quarantäne angeordnet.

  • Das Tragen von Gesichtsmasken (medizinisch/FFP2) wird an überfüllten Orten empfohlen. Es besteht im öffentlichen Personennahverkehr außerdem eine Maskenpflicht. Die Teilnahme an größeren Veranstaltungen sollte vermieden werden.

  • Abstandsregelungen und regionale Hygienemaßnahmen müssen stets eingehalten werden. Dies gilt insbesondere für abgelegene Inseln mit geringer Bevölkerungsdichte. 
     
  • Alle wichtigen Informationen sowie FAQ (in englischer Sprache), rund um aktuelle Einreiseauflagen der Färöer, erhältst du direkt HIER! Bitte lese dir dort vor Einreise zusätzlich die aktuellen Reisehinweise der färöischen Regierung aufmerksam durch.
    Eine aktuelle Infobroschüre mit den wichtigsten Regelungen und Kontaktinformationen findest du zusätzlich unter diesem Link.
  • Die Färöer sind derzeit nicht als Risikogebiet durch das Robert-Koch-Institut eingestuft. Wichtige Informationen der Gesundheitsbehörde auf den Färöer zu der anhaltenden COVID-19-Pandemie gibt es HIER.
  • Weitere Informationen über derzeitige COVID-19 Regelungen gibt es wochenaktuell bei Visit Faroe Islands (englisch).

Was wurde zur Eindämmung des Corona-Virus (COVID-19) ursprünglich beschlossen?

Auch die kleinen Färöer-Inseln sind bzw. waren von der Corona-Pandemie betroffen. Doch es gab auch gute Neuigkeiten: Schon seit dem 9. Mai 2020 galten die Färöer offiziell „als frei vom Corona-Virus“. Alle Personen, bei denen eine bestätigte Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus (COVID-19) vorlag, waren wieder genesen und es gab seitdem kaum eine bestätigte Neuinfektion. Daher hatte die Inselregierung der Färöer auch für 2021 einige Lockerungen in Aussicht gestellt.

Allgemein erleben die Färöer-Inseln in den ersten beiden Quartalen des Jahres 2021 sehr wenige Neuinfektionen und sind somit als „sehr sicheres“ Reiseziel einzustufen. Weitere Lockerungen bzw. eine Anpassung der Einreisebedingungen hatten die Färöer für die anstehenden Sommermonate unter Vorbehalt geplant. Schon jetzt wurden einige Öffnungsschritte für Touristen bekanntgegeben. Hierbei ist jedoch immer der weitere Verlauf des weltweiten Infektionsgeschehens abzuwarten. 

Vor April 2021 konnte man auf die Färöer nur mit einem wichtigen Reiseanlass einreisen und es bestand eine allgemeine Einreisesperre für rein touristische Reisen.
Seit dem 1. April 2021 sind jedoch einige Lockerungen in Kraft getreten, sodass touristische Reisen für Bürger der EU/Schengen-Region wieder unter bestimmten Voraussetzungen und Hinweisen möglich sind. Die Verpflichtung einen kostenpflichtigen COVID-19-Test bei Einreise zu absolvieren, besteht allerdings weiterhin unverändert. Dieser ist für Reisende aller Nationalitäten bei Ankunft auf den Färöer derzeit verpflichtend.

Welche Einschränkungen bestehen im Reiseverkehr und im öffentlichen Leben auf den Färöer-Inseln?

Aktuell kommt es durch die anhaltende Corona-Pandemie noch zu Einschränkungen im Flugverkehr. Daher sind manche Flugverbindungen auf die Färöer derzeit eingestellt.
Scandinavian Airlines (kurz SAS) hat den täglichen Direktflug auf die Färöer ab Kopenhagen weiterhin ausgesetzt. Für Atlantic Airways (RC), der nationalen Fluggesellschaft der Färöer-Inseln, gilt bis auf Weiteres der nachfolgende Flugplan: 

  • KOPENHAGEN (CPH): Tägliche Flüge zu/ab den Färöer-Inseln (FAE)
  • BILLUND (BLL): Montag und Donnerstag
  • BERGEN (BGO) in Norwegen: Direktflug jeden Montag
  • AALBORG: Jeden Dienstag und Donnerstag ab 17. Juni 2021.
  • KEFLAVÍK: Jeden Montag und Freitag ab 18. Juni 2021.
  • EDINBURGH: Jeden Montag und Donnerstag ab dem 1. Juli 2021.
  • OSLO: Jeden Mittwoch ab 16. Juni 2021.
  • MALLORCA: Jeden Mittwoch ab 30. Juni 2021.
  • GRAN CANARIA: Jeden Dienstag ab dem 2. November 2021.

Befördert werden nur Passagiere, die keine Krankheitssymptome zeigen und sich an die Maskenpflicht halten. Wende dich bei Fragen vor deinem geplanten Reiseantritt direkt an die Fluggesellschaft, um offene Unklarheiten zu klären.

Die Fähre Norönna der Smyril Line verkehrt nach dem normalen Fahrplan. Es besteht zusätzlich eine Maskenpflicht in allen öffentlichen Bereichen der Fähre. Über aktuelle Einschränkungen, kannst du dich regelmäßig auf dem Webauftritt der Reederei (die Verlinkung findest du weiter unten) oder beim Kundenservice informieren.

Einschränkungen in den Fahrplänen der öffentlichen Busse und Fähren sowie in den Flugplänen der Helikopter-Routen zwischen den Inseln, welche durch Atlantic Airways betrieben werden, gibt es nicht mehr. Alle Busse und Fähren verkehren wieder auf den gewohnten Routen. Für den aktuellen Status der Fahr- und Flugpläne überprüfe regelmäßig die offiziellen Websites der Strandfaraskip Landsins (kurz SSL – zuständig für den Bus- und Fährverkehr) und der Atlantic Airways

Das öffentliche Leben auf den Inseln findet derzeit unter teil gelockerten Corona-Maßnahmen statt. Apotheken, Supermärkte und Geschäfte des täglichen Bedarfs sind uneingeschränkt geöffnet. Andere Geschäfte des Einzelhandels vor Ort können jedoch (noch) temporär geschlossen sein. Die Bevölkerung und Besucher sind weiterhin dazu aufgerufen Mindestabstände zu wahren und eine Mund-Nasen-Bedeckung in allen öffentlichen Bereichen zu tragen. Gottesdienste und andere Versammlungen sind unter Auflagen wieder möglich, sofern auch hier Mindestabstände gewahrt werden. Schulen und andere öffentliche Bildungseinrichtungen, wie z.B. Museen, sind wieder geöffnet.

Alle anstehenden Großveranstaltungen, Feste oder Konzerte für die kommenden Monate wurden entweder abgesagt bzw. verschoben oder werden zeitnah nachgeholt. Nicht geimpfte Personen sollten an großen Versammlungen, bei denen die Infektionsgefahr hoch ist, wenn möglich nicht teilnehmen. Beispiele sind große Geburtstage, Partys, Nachtleben, kirchliche Zeremonien und große Sport- und Musikveranstaltungen.
Dennoch ist es derzeit möglich, dass auch Touristen unter kontrollierten Rahmenbedingungen wieder Restaurants auf den Inseln besuchen können.
Alle Besucher werden dringend gebeten, soziale Distanzierung und Hygienerichtlinien ernst zu nehmen, besonders auf den abgelegenen Inseln, wo nur kleine Gemeinschaften leben.

Auch die Campingplätze auf den Färöer haben bereits teilweise wieder geöffnet! Informiere dich am besten vor Anreise direkt bei Betreibern der Campingplätze, ob eine Übernachtung möglich ist bzw. ob diese tatsächlich geöffnet haben. Die Kontaktdaten und Standorte der meisten Campingplätze auf den Färöer-Inseln findest du online auf camping.fo.

Weitere Informationen über aktuelle Einschränkungen entnimmst du am besten auch auf den nachfolgend verlinkten Seiten der verschiedenen Leistungsträger, dem Gesundheitsministerium der Färöer oder der offiziellen Tourismus-Homepage des Inselstaates.

Fandest du diesen Beitrag hilfreich, bist du vielleicht nicht fündig geworden oder hast du noch Fragen? Lass es uns durch einen Kommentar weiter unten wissen oder kontaktiere uns gerne kostenlos über unser Kontaktformular!

Airlines:
MS Norrøna – Fähre:
Öffentliche Busse und Fähren (betrieben durch SLL)
Färöer News in englischer Sprache:
Gesundheitsministerium und Behörden (englisch):
Auswärtiges Amt:
Öffnungszeiten der Testzentren (kostenloser Test):
  • Á Eystaru bryggju in Tórshavn (Eystara bryggja 20)

    Montag: 17.00 – 18.00 Uhr
    Dienstag: 20.00 – 21.00 Uhr
    Mittwoch: 17.00 – 18.00 Uhr
    Freitag: 19.30 – 20.30 Uhr
    Samstag: 16.30 – 17.30 Uhr

  • Faktorsvegi in Klaksvík (Faktorsvegur 8)

    Montag: 8.00 – 9.00 Uhr
    Mittwoch: 8.00 – 9.00 Uhr
    Freitag: 8.00 – 9.00 Uhr

  • Trongisvági við Skúlan (Smærugøta 11)
    Montag: 8.00 – 10.00 Uhr
    Mittwoch: 8.00 – 10.00 Uhr
    Freitag: 9.00 – 12.00 Uhr

Wer sich in Klaksvík, Tórshavn und Tvøroyri testen lassen möchte, muss sich HIER vorab registrieren. Sobald man sich registriert haben, erhält man eine Benachrichtigung per Telefon und E-Mail, die bei Ankunft am Testzentrum vorgezeigt werden muss.

Was passiert mit meinen gebuchten Leistungen oder Unterkünften, wenn ich meine Reise nicht wie geplant antreten kann/möchte?

Eine individuelle Reise ist oft mit hohen Kosten verbunden. Umso ärgerlicher ist es, wenn diese nicht stattfindet und man auf den Kosten sitzen bleibt. Wenn du auf Grund der Corona-Pandemie deine Reise nicht wie geplant antreten konntest oder Bedenken hast, deine Reise dieses Jahr noch anzutreten, helfen wir dir gerne beratend und kostenlos weiter, wie du dein Geld zurückerhalten kannst und welche Rechte dir zustehen.

Nutze dafür einfach die Kommentarfunkion dieses Artikels oder unser Kontaktformular. Wir antworten dir in der Regel innerhalb von wenigen Stunden.

Viele Leistungsträger, so auch auch Atlantic Airways, bieten dir weiterhin einige Kulanzregelungen für Flugreisen an. So kannst du deine Flüge ohne eine Umbuchungsgebühr auf ein beliebiges Datum umbuchen oder dein Flugticket in Form eines Reisevouchers (oft bereits mehr als 1 Jahr Gültigkeit ab Ausstellung) erstatten lassen. Gleiches gilt beispielsweise auch für gebuchte Flüge bei KLM/Air France oder SAS, welche im Codeshare durch Atlantic Airways geflogen werden. Übrigens: Den Reisevoucher für deine nicht angetretene Reise kannst du ganz bequem auf den Websites der Fluggesellschaften beantragen.

Smyril Line hat seine erweiterten Kulanzbedingungen in Bezug auf COVID-19 seit einiger Zeit leider wieder zurückgenommen. Bitte prüfen Sie vor Neubuchung von Fährreisen auf die Färöer oder nach Island ausdrücklich die aktuellen AGBs der Reederei. Fragen Sie bei Unklarheiten vor (Neu-) Buchung direkt beim Kundenservice der Smyril Line nach. Dieser Hinweis gilt selbstverständlich auch für bereits verschobene Reisen aus dem Jahr 2020.

Bleib stets gesund und reise sicher! ~ Dein „Willkommen auf den Färöer-Inseln“-Team

2 Antworten

  1. Ulrike Heldt sagt:

    Hallo liebes Willkommen auf den Färöer-Inseln Team.
    Meine Frage ist ganz kurz. Ich möchte nur gerne wissen ob die Campingplätze geöffnet und buchbar sind, da wir gerne mit einem Camper anreisen möchten.

    Herzlichen Dank und liebe Grüße von der Nordseeküste in Schleswig Holstein

    • Markus (von „Willkommen-auf-den-Färöer-Inseln.de“) sagt:

      Moin Ulrike,
      vielen Dank für deine interessante Frage an uns.
      Camping und die Färöer – Das passt einfach zusammen! Und in diesen besonderen Zeiten ist es doch umso schöner, wenn man seine „Unterkunft“ immer dabei hat.

      Nach unserem aktuellen Wissensstand haben tatsächlich noch nicht alle Campingplätze wieder geöffnet. Wir wissen aber ganz sicher, dass der Campingplatz bei Tórshavn zurzeit geöffnet hat. Der Campingplatz in Vestmanna ist aber beispielsweise noch temporär geschlossen. Es lohnt sich aber, die Betreiber vorab per Mail zu kontaktieren und nachzufragen, ob eine Buchung möglich wäre. Die Kontaktdaten zu den meisten offiziellen Campingplätzen erhältst du zum Beispiel unter http://www.camping.fo/

      In der Regel sind immer persönliche Absprachen möglich. Wir melden uns aber zusätzlich per Mail bei dir und versorgen dich mit ein paar mehr Infos diesbezüglich. Wenn du noch weitere Fragen haben solltest, nutze auch gerne unser Kontaktformular. Wir hoffen diese Informationen helfen dir zunächst weiter. Wir wünschen euch viel Spaß bei der Planung der Reise!

      Viele Grüße nach Schleswig-Holstein,
      Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.