COVID-19 auf den Färöer – Aktuelle Informationen

Färöer - wild, authentisch, unberührt & unentdeckt...

COVID-19 auf den Färöer – Aktuelle Informationen

Das neuartige Corona-Virus (COVID-19) hat immer noch einige Reiseeinschränkungen zur Folge.
HIER findest du die neusten Infos über Einschränkungen, welche bei einer Reise auf die Färöer-Inseln für dich gelten könnten [letztes Update: 09.11.2020 | unverändert seit 29.10.2020].

ACHTUNG!!! Auf Grund des dynamischen Infektionsgeschehens sind bezüglich der Einreisebestimmungen schnelle Änderungen zu erwarten. Wir aktualisieren den Artikel bei Änderungen umgehend. Dennoch können manche Informationen in diesem Beitrag kurzfristig veraltet sein. Informiere dich zusätzlich immer auf der Seite des Auswärtigen Amtes. Touristische Reisen auf die Färöer-Inseln sind derzeit nicht möglich. Mehr Details weiter unten…

Einreise auf die Färöer seit dem 29. Oktober nur noch bedingt möglich...

Zuvor war es Staatsangehörigen mit einem dänischen, grönländischen, isländischen, norwegischen oder deutschen Ausweisdokument bis Ende Oktober möglich, ohne Auflagen einzureisen. Auch Staatsbürger aus Österreich und der Schweiz waren wieder berechtigt einzureisen.

Diese Regelungen wurden nun durch das weltweit steigende Infektionsgeschehens verschärft. Die Färöer orientieren sich bei den Einreisebestimmungen stets an den Empfehlungen des „Mutterlandes“ Dänemark, jedoch gibt es regionale Unterschiede in der Umsetzung der Bestimmungen. Seit dem 29. Oktober 2020 gelten bis auf weiteres folgende Einreisebestimmungen (Angaben ohne Gewähr):

  • Die An- und Einreise zu rein touristischen Zwecken ist allgemein untersagt
  • Die Einreise von Personen mit dem Wohnsitz in einem epidemiologisch als Hochrisikoland eingestuften Staat ist nur noch zu zwingend notwendigen Zwecken möglich. Der Grund für die Einreise muss plausibel nachgewiesen werden. Eine Übersicht zu den eingestuften Risikoländern ist HIER (englisch) zu finden.
  • Bei der Ankunft am Flughafen Vágar oder im Hafen von Hirthals in Dänemark (vor Abfahrt der Fähre Norönna) muss ein COVID-19-PCR-Test verpflichtend durchgeführt werden. Die Kosten pro Test/Person betragen 312 DKK und sind durch den Reisenden selbst zu bezahlen. Wichtig: Bei Anreise mit dem Flugzeug ist die Fluggesellschaft für das Kassieren der Testgebühr im voraus zuständig. Hierfür muss man sich auf der Seite der Fluggesellschaft zusätzlich registrieren.
  • Bis ein bestätigtes Testergebnis vorliegt, müssen sich alle Reisenden in eine verpflichtende Selbstquarantäne in Ihrer Unterkunft begeben (etwa 2-3 Tage). Eine Quarantäne von 14 Tagen entfällt. Sofern man einen längeren Aufenthalt auf den Färöer-Inseln plant, muss der Test nach 6 Tagen kostenpflichtig wiederholt werden. 
  • Personen, die an COVID-19 erkrankt sind, Symptome von COVID-19 aufweisen oder sich in Quarantäne befinden, dürfen NICHT mit Atlantic Airways reisen. Zudem wird diesen Personen die Einreise auf die Färöer-Inseln untersagt.

Was wurde zur Eindämmung des Corona-Virus (COVID-19) ursprünglich beschlossen?

Auch die kleinen Färöer Inseln sind bzw. waren von der Corona-Pandemie betroffen. Doch es gab mittlerweile gute Neuigkeiten:

Seit dem 9. Mai galten die Färöer offiziell „als frei vom Corona-Virus“. Alle 187 Personen, bei denen eine bestätigte Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus (COVID-19) vorlag, waren wieder genesen und es gab seitdem keine bestätigten Neuinfektionen mehr. Daher hatte die Inselregierung der Färöer einige Lockerungen in Aussicht gestellt. Allgemein erleben die Färöer derzeit auch sehr wenige Neu-Infektionen und sind somit als „sicher“ einzustufen.

Vor Mai 2020 konnte man auf die Färöer nur mit einem wichtigen Reiseanlass einreisen und es bestand eine allgemeine Einreisesperre bis 30. Juni 2020. Diese Einreisesperre ist seit dem 29. Oktober weitestgehend wieder aktiv. Des Weiteren besteht bei Anreise die Verpflichtung einen kostenpflichtigen COVID-19-Test zu absolvieren. Dieser ist für Reisende aller Nationalitäten bei Ankunft auf den Färöer verpflichtend. Eine Einreise ohne wichtigen Grund ist bis auf weiteres nicht möglich.

Einschränkungen im Reiseverkehr bestehen weiterhin...

Aktuell gibt es durch die anhaltende Corona-Pandemie zahlreiche Einschränkungen im Flugverkehr. Daher sind viele Verbindungen auf die Färöer derzeit eingestellt.
Scandinavian Airlines (kurz SAS) hat den täglichen Direktflug auf die Färöer ab Kopenhagen weiterhin ausgesetzt. Für die nationale Fluggesellschaft der Färöer Atlantic Airways (RC) gilt der nachfolgende Flugplan: 

  • KOPENHAGEN: Tägliche Flüge zu den Färöer-Inseln.
  • BILLUND: Direktflüge zu den Färöer-Inseln zwei/drei Mal pro Woche.
  • AALBORG: Einzelne Flüge können durchgeführt werden. Änderungen vorbehalten.
  • GRAN CANARIA: Direktflüge vom 5. November bis 6. November. 6. April 2021.
  • REYKJAVÍK KEFLAVÍK: Flüge nach Keflavík sind vorübergehend ausgesetzt, mit Ausnahme von Flügen am 21. Dezember, 28. Dezember und 4. Januar 2021
  • Im Jahr 2020 werden keine Flüge auf diesen Strecken durchführt: Bergen, London, Edinburgh, Paris, Barcelona und Mallorca.

Befördert werden nur Passagiere, die keine Krankheitssymptome zeigen. Wende dich bei Fragen vor deinem geplanten Reiseantritt direkt an die Fluggesellschaft, um offene Unklarheiten zu klären.

Die Fähre Norönna der Smyril Line verkehrt seit dem 16. April wieder nach dem normalen Fahrplan. Über aktuelle Einschränkungen, kannst du dich regelmäßig auf dem Webauftritt der Reederei informieren (die Verlinkung findest du weiter unten).

Einschränkungen sind auch noch in den Fahrplänen der öffentlichen Busse und Fähren sowie in den Flugplänen der Helikopter-Routen zwischen den Inseln, welche durch Atlantic Airways betrieben werden, zu erwarten. Seit dem 1. Mai verkehren alle Busse und Fähren aber wieder auf den gewohnten Routen, weiterhin jedoch mit reduzierten Fahrplänen. Für den aktuellen Status der reduzierten Fahr- und Flugpläne checke regelmäßig die offizielle Website der Strandfaraskip Landsins (kurz SSL) und der Atlantic Airways

Das öffentliche Leben auf den Inseln findet derzeit unter Corona-Maßnahmen statt. Die Bevölkerung ist weiterhin dazu aufgerufen Mindestabstände zu wahren und eine Mund-Nasen-Bedeckung in allen öffentlichen Bereichen zu tragen. Gottesdienste und andere Versammlungen sind unter Auflagen wieder möglich, sofern auch hier Mindestabstände gewahrt werden. Schulen und andere öffentliche Bildungseinrichtungen, wie z.B. Museen, sind seit dem 4. Mai ebenso wieder geöffnet.

Weitere Informationen über aktuelle Einschränkungen entnimmst du am Besten auch auf den nachfolgend verlinkten Seiten der verschiedenen Leistungsträger, dem Gesundheitsministerium der Färöer oder der offiziellen Tourismus-Homepage des Inselstaates.

Fandest du diesen Beitrag hilfreich oder hast du Fragen? Lass es uns durch einen Kommentar weiter unten wissen!

Was passiert mit meinen gebuchten Leistungen oder Unterkünften, wenn ich meine Reise nicht wie geplant antreten kann/möchte?

Eine individuelle Reise ist oft mit hohen Kosten verbunden. Umso ärgerlicher ist es, wenn diese nicht stattfindet und man auf den Kosten sitzen bleibt. Wenn du auf Grund der Corona-Pandemie deine Reise nicht wie geplant antreten konntest oder Bedenken hast, deine Reise dieses Jahr noch anzutreten, helfen wir dir gerne beratend und kostenlos weiter, wie du dein Geld zurückerhalten kannst und welche Rechte dir zustehen.

Nutze dafür einfach die Kommentarfunkion dieses Blogs oder unser Kontaktformular auf der Startseite. Wir antworten dir in der Regel innerhalb von wenigen Stunden.

Viele Leistungsträger, so auch auch Atlantic Airways, bieten dir weiterhin einige Kulanzregelungen für Flugreisen an. So kannst du deine Flüge ohne eine Umbuchungsgebühr auf ein beliebiges Datum umbuchen oder dein Flugticket in Form eines Reisevouchers (1 Jahr gültig ab Ausstellung) erstatten lassen. Gleiches gilt beispielsweise auch für gebuchte Flüge bei KLM/Air France oder SAS, welche im Codeshare durch Atlantic Airways geflogen werden. Übrigens: Den Reisevoucher für deine nicht angetretene Reise kannst du ganz bequem auf den Websites der Fluggesellschaften beantragen. Auch die Reederei Smyril Line bietet dir für alle gebuchten Reisen auf die Färöer oder nach Island Kulanzregelungen an.

Bleib gesund! ~ Dein „Willkommen auf den Färöer-Inseln“-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.